Grillen und Wein

Auch der Spätsommer und der Frühherbst eignen sich hervorragend für einen geselligen Grillabend mit Freunden und Familie. Den richtigen Wein zum Essen zu finden ist Geschmackssache, auch wenn es hier natürlich Empfehlungen gibt.

So werden trockene Rotweine eher zu kräftig gebratenem dunklen Fleisch bevorzugt, während Geflügel und Gemüse gut zu einem Weißen passen. Roséweine sind gute Grill-Begleiter, nicht nur zu hellem Fleisch und Fisch, auch zu Gemüse wie Aubergine oder Zuccini entfaltet zum Beispiel unser Samtrot Weissherbst sein volles Aroma.

Und damit der Wein auch die richtige Temperatur hat, lohnt es sich, ein paar Tricks zum Kühlen von Wein zu beachten: Wer einen Flaschenkühler aus Edelstahl oder Plexiglas besitzt, hat gut vorgesorgt. Den Wein am besten in vorgekühlten Flaschen in den Flaschenkühler geben! Auch Kühlmanschetten können gute Dienste leisten, wenn sie vorab im Gefrierschrank gelagert wurden.

Das Frappieren mit Eis ist die Methode der Wahl, wenn es mal schnell gehen soll. Hierzu den Wein in eine Schale mit Eis legen, das mit einer Handvoll Salz bestreut wurde. Durch das Salz taut das Eis schneller und die dadurch entstandene Verdunstungskälte kühlt den Wein binnen kurzer Zeit auf die gewünschte Temperatur.

Quelle: https://www.deutscheweine.de/wissen/wein-mehr/grillen-und-wein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.